Themen

Welche Möglichkeiten der Finanzierungen gibt es für Start-Ups? (Video in italienischer Sprache)

Nicola Possagnolo 

Food Digital Strategist "Noonic" & Gründer "Evo Elements"

Was sind die wesentlichen Herausforderungen für Start-Ups im Lebensmittelbereich? (Video in italienischer Sprache)

Nicola Possagnolo 

Food Digital Strategist "Noonic" & Gründer "Evo Elements"

Welchen Tipp geben Sie einem Start-Up im Lebensmittelbereich für die Produktentwicklung mit auf den Weg?

Maximilian Alber

Head of Marketing & Co-Founder "Hoila Cider"

Welchen Tipp geben Sie Start-Ups im Lebensmittelbereich wenn es um deren Produktentwicklung geht?

Christian Plattner

Geschäftsführer "Drinkfabrik"

Ein wirklich guter Anfang

Sie möchten ein Unternehmen im LM-Sektor gründen?
Wir beantworten die wichtigsten Fragen für Ihr Startup!

Berufliche Voraussetzungen

Die beruflichen Voraussetzungen sind je nach Tätigkeitsbereich unterschiedlich. Für handwerkliche oder industrielle Tätigkeiten sind andere Bestimmungen zu beachten als zum Beispiel für Tätigkeiten im Handel (auch Onlinehandel) oder in der Gastronomie.

Handwerk

Im Bereich Handwerk im Nahrungsmittelgewerbe werden laut Handwerksordnung (Landesgesetz vom 25. Februar 2008, Artikel 37) für folgende Tätigkeiten berufliche Voraussetzungen verlangt:

Es handelt sich dabei um sogenannte Berufe des Nahrungsmittelgewerbes die in Südtirol geschützt sind. Im Artikel 38 der Handwerksordnung werden die beruflichen Voraussetzungen für diese Berufe genauer angeführt:

  • Meisterbrief
  • Gesellenbrief und mindestens 18 Monate Berufserfahrung
  • Fachschule und mindestens 24 Monate Berufserfahrung
  • Oberschul- oder Laureatsdiplom und mindestens 18 Monate Berufserfahrung
  • mindestens sechs Jahre Berufserfahrung im betreffenden Beruf.

Industrie

Für Industrieunternehmen gelten dieselben Voraussetzungen wie für Handwerksbetriebe. Siehe Landesgesetz vom 25. Februar 2008, Artikel 42, Absatz 2.

Handel

Für den Handel mit Lebensmitteln (nur Einzelhandel, nicht Großhandel) werden laut Landesgesetz 7/2000 besondere Zugangsvoraussetzungen verlangt:

  • Besuch eines Berufslehrgangs für den Handel im Lebensmittelsektor (zum Beispiel an der Landesberufsschule für Handel und Grafik „Johannes Gutenberg“)
  • mindestens zwei jährige Berufstätigkeit in Verkauf, Verwaltung oder in der Zubereitung bzw. Verabreichung von Lebensmitteln
  • Oberschul- oder Laureatsdiplom, wenn hierbei der Verkauf, die Zubereitung oder die Verabreichung von Lebensmitteln erlernt wurde.

Die Details können Sie hier nachlesen.

Für die Eröffnung eines Betriebes im Einzelhandel ist eine „Zertifizierte Meldung des Tätigkeitsbeginns“ (ZMT) mittels SUAP-Schalter an die Gemeinde notwendig. Diese Meldung wird in der Regel vom eigenen Steuerberater bzw. Wirtschaftsprüfer durchgeführt.

Gastgewerbe

Für die Führung eines gastgewerblichen Betriebes (Schank-, Speise- und Beherbergungsbetrieb) sind gemäß Gastgewerbeordnung (Landesgesetz Nr. 58 vom 14.12.1988) die Geschäftsfähigkeit, die Zuverlässigkeit sowie die berufliche Befähigung des Erlaubniswerbers erforderlich.

Die berufliche Befähigung wird von der Handelskammer Bozen festgestellt.
Um die berufliche Befähigung zu erlangen, muss eine der folgenden Voraussetzungen nachgewiesen werden:

Die Erlaubnis zur Führung eines gastgewerblichen Betriebes (Lizenz) erteilt der Bürgermeister.

Ansprechpartner

Sabine Platzgummer Handelskammer Bozen
Unternehmensgründung, Projekte
Tel. +39 0471 945 671
sabine.platzgummer@handelskammer.bz.it
Kontakt download
Walter Rier Südtiroler Bauernbund
Abteilung Marketing, Zu- und Nebenerwerb
Tel. +39 0471 999 395
walter.rier@sbb.it
Kontakt download
Katharina Gutgsell Wirtschaftsverband Handwerk und Dienstleister
Berufsgruppe Nahrungsmittel
Tel. +39 0471 323 284
katharina.gutgsell@lvh.it
Kontakt download
Astrid De Zordo Hoteliers- und Gastwirteverband
Rechtsabteilung
Tel. +39 0471 317 760
recht@HGV.it
Kontakt download

Downloads

Bauliche Voraussetzungen

Je nachdem, ob sie tierische oder pflanzliche Lebensmittel verarbeiten bzw. herstellen wollen, sind andere bauliche Voraussetzungen zu erfüllen. Grundsätzlich kommt die Verordnung 852/2004 (EG) über Lebensmittelhygiene zur Anwendung. Für die Arbeit mit Lebensmitteln tierischer Herkunft gelten nochmals besondere Hygieneauflagen, die in der Verordnung 853/2004 (EG) formuliert sind.
Entsprechend dieser Unterscheidung sind auch die Zuständigkeiten für eine Genehmigung der baulichen Voraussetzungen geregelt:

  • Lebensmittel pflanzlicher Herkunft verantwortet der Dienst für Hygiene im jeweils für Sie zuständigen Gemeindebezirk (Bozen, Meran, Brixen, Bruneck).
  • Lebensmittel tierischer Herkunft verantwortet der tierärztliche Dienst im jeweils für Sie zuständigen Gemeindebezirk (Bozen, Meran, Brixen, Bruneck).

Bitte informieren Sie sich branchenspezifisch, was für ein Startup notwendig und was vielleicht hilfreich ist.

Ansprechpartner

Walter Rier Südtiroler Bauernbund
Abteilung Marketing, Zu- und Nebenerwerb
Tel. +39 0471 999 395
walter.rier@sbb.it
Kontakt download
Karl Primisser Bund Alternativer Anbauer
Tel. +39 0473 616 544
Mob. +39 348 756 05 75
info@biosuedtirol.it
Kontakt download
David Winkler Hoteliers- und Gastwirteverband
Rechtsabteilung
Tel. +39 0471 317 760
recht@HGV.it
Kontakt download

Downloads

Anmeldung Lebensmittelbetrieb

Für die Eröffnung eines Lebensmittelbetriebs ist in einem ersten Schritt das Dokument „Registrierung der Lebensmittelbetriebe“ auszufüllen und bei der jeweilig zuständigen Gemeinde abzugeben. Das Formular beinhaltet eine Erklärung über die Verfügbarkeit der geeigneten Räumlichkeiten sowie der erforderlichen Benutzungsgenehmigung.

Ansprechpartner

Sabine Platzgummer Handelskammer Bozen
Unternehmensgründung, Projekte
Tel. +39 0471 945 671
sabine.platzgummer@handelskammer.bz.it
Kontakt download
David Winkler Hoteliers- und Gastwirteverband
Rechtsabteilung
Tel. +39 0471 317 760
recht@HGV.it
Kontakt download

FAQ - Häufig gestellte Fragen