Themen

  • Benjamin Profanter
    Natur Backstube Profanter
    Brixen

    Gute Produkte allein reichen nicht. Auch die Kommunikation muss auf die Unternehmensphilosophie abgestimmt sein, damit die die Kunden täglich spüren, was unsere Produkte ausmacht.

  • Thomas Kohl
    Obsthof Troidner
    Unterrinn am Ritten

    Produkt-Kommunikation muss in erster Linie authentisch sein, aber das alleine reicht nicht aus. Für die Vermarktung unserer Bergapfelsäfte haben wir uns ein stimmiges, zeitgemäßes Konzept ausgedacht: es ist bildhaft und setzt auf die Stärken von Social Media. In Summe sind wir damit sehr erfolgreich und haben 2012 sogar den SMART Social Media Award gewonnen.

  • Roman Tschimben
    Wörndle Interservice
    Bozen

    Der Vertrieb von Lebensmitteln läuft ganz unterschiedlich ab. Unterschiede gibt es je nach Produkt, Produktgruppe, aber auch je nach Kundensegment. Die Hausfrau hat andere Anforderungen als ein Koch eines Hotels, welche wieder anders sind als bei einem Gourmetrestaurant und dies betrifft nicht nur die Packungsgrößen. Bei den Produktgruppen ist es ebenfalls unterschiedlich. Während es z.B. bei Getränken, Konditionen und Werbemaßnahmen / Werbeeffekte wichtig sind, ist bei Frischeprodukte die Verfügbarkeit und somit die funktionierende, physische Transportlogistik ausschlaggebend. Allen Vertriebsformen und Vertriebsschwierigkeiten ist eines gemein: In Zusammenarbeit mit guten Partnern lassen sich diese viel effiziente bewältigen.

  • Ullrich Wallnöfer
    Pur Südtirol
    Lana

    Ein neues Produkt lässt sich dann gut verkaufen wenn der besondere Nutzen den der Kunde davon hat klar und deutlich ist. Dabei geht es um den Mehrwert, den ein Produkt haben sollte. Eben dieser muss - auch in Abgrenzung zu den eventuellen Konkurrenzprodukten - deutlich formuliert werden. Die „Pastalpina“ ist ein gutes Beispiel: eine handwerklich hergestellte Vollkornnudel aus Südtirol ist etwas ganz Besonderes.

  • Florian Pichler
    Hemime Südtirol
    Bozen

    Für Produkte in besonders hoher Qualität ist ein entsprechend höherer Preis gegenüber dem Standardprodukt gerechtfertigt. Um aber diesen Preis am Markt durchsetzen zu können, braucht es ein entsprechendes Marketing-Konzept. Im norditalienischen Raum können Aktionen wie die Südtirolwochen, Verkostungsaktionen usw. helfen, den Absatz anzukurbeln.

Produziere Gutes und sprich darüber

Innovation ist dann gelungen, wenn das Produkt auch am Markt Erfolg hat. Neben der Rezepturentwicklung sind daher auch im Lebensmittelsektor alle Aspekte des Marketings wichtig und oft entscheidend für den Erfolg.

Produktkonzept

Das Produkt ist im Normalfall nicht einfach nur das Lebensmittel selbst. Da gibt es unterschiedliche Verpackungsarten und –größen, zusätzliche Informationen wie Rezeptideen oder Geschichten zum Rohstoff, ja vielleicht sogar Dienstleistungen wie einen Lieferservice nach Hause. Und genau solche Details können auschlaggebend sein, ob ein Produkt letztendlich gekauft wird oder nicht. Lassen Sie sich also inspirieren von den aktuellen Trends und Kundenbedürfnissen, um an einem Konzept zu feilen, das den Markt überzeugt!

Ansprechpartner

Dr. Fernando Armellini Studio - Dr. Armellini Fernando
Marketing und Verkaufsorganisation
Mob. +39 334 956 6422
fernando.armellini@gmx.net
Kontakt download
Alfredo Tassinari
Werbe- und Vertriebsberater
Tel. +39 338 882 78 64
alfredo.tassinari@libero.it
Kontakt download

Preisgestaltung

Gerade Lebensmittel stehen täglich in einem starken Preisvergleich. Um den richtigen Preis festzulegen, gibt es unterschiedliche Ansätze. Zum einen kann eine Kostenrechnung, also Wareneinsatz plus Lohn- und Energiekosten und einiges mehr, einen Mindestpreis ergeben. Auf der anderen Seite kann aus dem Blickpunkt des Kunden überprüft werden, was der Markt für das Produkt eigentlich bereit wäre zu zahlen. Manche Marken schaffen es, Begehrlichkeiten zu wecken, ganz unabhängig von ihrem Preis.

Für manche Unternehmen ist der Preis allerdings einfach Wareneinsatz x 4… oder vielleicht 5% weniger als der Konkurrent. Wie kommen Sie wirklich zum richtigen Preis für Ihr Produkt? Für Sie und für Ihre Kunden? Sollten Sie hierzu Fragen haben, melden Sie sich bei uns!

Ansprechpartner

Ben Schneider IDM Südtirol
Coordinator Ecosystem Food
Tel. +39 0471 094 243
ben.schneider@idm-suedtirol.com
Kontakt download
Hannes Knollseisen Südtiroler Bauernbund
Abteilung Marketing, Qualitätsprodukte Roter Hahn
Tel. +39 0471 999 440
hannes.knollseisen@sbb.it
Kontakt download

Vertrieb

Lebensmittel gut herzustellen oder Lebensmittel gut zu verkaufen sind zwei völlig unterschiedliche Dinge!

Um das Produkt dem gewünschten Kunden tatsächlich anbieten zu können, ist ein geeigneter Vertrieb wichtig. Diesen muss nicht immer der Hersteller selbst in die Hand nehmen, vor allem zu Beginn einer neuen Tätigkeit: es gibt Partner für den regionalen, aber auch überregionalen Vertrieb, passend zu den jeweiligen Vertriebskanälen, die man ansprechen kann: den Fachhandel, die „grande distribuzione organizzata“ oder die Gastronomie.

Auch der direkte Weg zum Kunden, über eigene Geschäftsstrukturen oder den Online-Shop, steht immer wieder vor neuen Herausforderungen und Bedürfnissen der Kunden von heute.

Ansprechpartner

Ben Schneider IDM Südtirol
Coordinator Ecosystem Food
Tel. +39 0471 094 243
ben.schneider@idm-suedtirol.com
Kontakt download
Hannes Knollseisen Südtiroler Bauernbund
Abteilung Marketing, Qualitätsprodukte Roter Hahn
Tel. +39 0471 999 440
hannes.knollseisen@sbb.it
Kontakt download

Private Dienstleister

Dr. Fernando Armellini Studio - Dr. Armellini Fernando
Marketing und Verkaufsorganisation
Mob. +39 334 956 6422
fernando.armellini@gmx.net
Kontakt download
Alfredo Tassinari
Werbe- und Vertriebsberater
Tel. +39 338 882 78 64
alfredo.tassinari@libero.it
Kontakt download

Mediathek

Welche Bedeutung spielt der Online-Handel beim Verkauf von Lebensmitteln?

Nils Reddig

Inhaber & Geschäftsführer "clicktext"

Was sollte ein Lebensmittel-Unternehmer bei der Gestaltung des Verkaufspunktes beachten?

Christina Biasi von Berg

Leiterin Innenarchitektur-Büros "Biquadra"

Was sollten Unternehmer tun um am Point of Sale erfolgreich zu sein?

Hans-Georg Pompe

Inhaber & Geschäftsführer "Pompe Marketing"

Welchen Tipp geben Sie einen Verkäufer im Lebensmittelbereich?

Karl Pinczolits
Vertriebsexperte & Geschäftsführer "Institut für Vertrieb"

Kommunikation

Red Bull macht es allen vor: die richtige Kommunikation kann ausschlaggebend für den Erfolg eines Unternehmens sein.

Aber auch wer keine bewusste Kommunikation verfolgt: der Kunde nimmt an vielen Punkten ein Unternehmen beziehungsweise eine Marke wahr. An der Verpackung des Produktes, am Regal, in dem das Produkt steht, durch die Verkäuferin, die es ihm empfiehlt, auf der Website oder auf Internet-Portalen, auf denen über das Produkt gesprochen wird. Begeben Sie sich ab und zu wieder in die Rolle des Kunden und lassen Sie ihr eigenes Produkt, und das, was es aussagt, auf sich wirken.

Ansprechpartner

Lorena Sala Handels- und Dienstleistungsverband Südtirol
TARGET - Südtiroler Werbefachverband
Tel. +39 0471 310 512
lsala@hds-bz.it
Kontakt download
Hannes Knollseisen Südtiroler Bauernbund
Abteilung Marketing, Qualitätsprodukte Roter Hahn
Tel. +39 0471 999 440
hannes.knollseisen@sbb.it
Kontakt download
Edith Oberhofer Hoteliers- und Gastwirteverband
Unternehmensberatung - Marketing
Tel. +39 0471 317 780
marketing@hgv.it
Kontakt download

Private Dienstleister

Andrea Bariselli Thimus
Biometric - Neuromarketing
Mob. +39 339 88 19 402
a.bariselli@thimus.com
Kontakt download

Downloads

Mediathek

Welche Vorteile bietet Social Media Marketing für KMU‘s?

Thomas Meyer

Social-Media-Experte & Head of Sales "Swat.io"

Wie kann ein Metzger unedele Teilstücke vermarkten?

Hendrik Haase

Kommunikationsdesigner & Co-Founder "Kumpel & Keule"

Wie können Südtiroler Lebensmittel-Produzenten einen Mehrwert für ihre Produkte generieren?

Hannes Tauber

Head of Sales Support Trade "IDM Südtirol"

Wie können Lebensmittelunternehmen die Begeisterung Anderer für ihre Betriebszwecke nutzen?

Astrid Kuprian

Marketing-, Social-Media- & Corporate-Grassroots-Managerin