Themen

Weitere News

Technologien

Dynamische Preisgestaltung

Ecosystem Food

EU-Projekt: Bioökonomisches Potenzial erkennen

Produkte

Kreative Verpackung gesucht

Trends

Neuro-Nutrition

Homepage News

Der Snack-Trend

Trends

Der abenteuerlustige Verbraucher

Ecosystem Food

Verpackte Lebensmittel und Getränke

Technologien

Funktionssystem ersetzt Zucker

Technologien

Der umweltfreundliche Verpackungstrend

Technologien

Convenience-Verpackungen hoch im Kurs

Produkte

Rosa Schokolade aus neuer Kakaobohne

Trends

Plastik geht es an den Kragen

Forschung

Den Rohstoffbetrügern auf der Spur

Trends

Personalisierung beim Einkauf von Lebensmitteln

Produkte

BBQ-Soße überzeugt Jury

Ecosystem Food

Die Neuen im NOI

Technologien

Sieg der Wissenschaft

Trends

Mindful choices: Zwischen Körper und Geist

Den Rohstoffbetrügern auf der Spur

Rohstoffverfälschungen, das sog. „Food Fraud“, haben in erster Linie zum Ziel, einen wirtschaftlichen Vorteil zu erzielen.
Um Rohstoffverfälschungen überhaupt erkennen zu können, sind leistungsfähige Analysensysteme und Nachweisverfahren unumgänglich. Doch welche Rohwaren sind für Verfälschungen anfällig und wie sieht die aktuelle Situation auf dem Markt aus? Für eine Risikoabschätzung hilft hierbei das „Food Fraud Vulnerability Assessment Tool“ welches von SSAFE in Zusammenarbeit mit PwC entwickelt wurde. Doch auch im Bereich der Analytik versucht man Rohstoffverfälschungen auf die Spur zu kommen. In diesem Zusammenhang ist aktuell „Food Metabolomics“ ein Thema, welches internationale Aufmerksamkeit bekommt.

MEHR INFOS:

fooddesign.de/Ausgabe 01/2018


Ansprechpartner

Julia Verdorfer IDM Südtirol
Ecosystem Food
Tel. +39 0471 094 236
julia.verdorfer@idm-suedtirol.com
Kontakt download