Themen

Weitere News

Technologien

Dynamische Preisgestaltung

Ecosystem Food

EU-Projekt: Bioökonomisches Potenzial erkennen

Produkte

Kreative Verpackung gesucht

Trends

Neuro-Nutrition

Homepage News

Der Snack-Trend

Trends

Der abenteuerlustige Verbraucher

Ecosystem Food

Verpackte Lebensmittel und Getränke

Technologien

Funktionssystem ersetzt Zucker

Technologien

Der umweltfreundliche Verpackungstrend

Technologien

Convenience-Verpackungen hoch im Kurs

Produkte

Rosa Schokolade aus neuer Kakaobohne

Trends

Plastik geht es an den Kragen

Forschung

Den Rohstoffbetrügern auf der Spur

Trends

Personalisierung beim Einkauf von Lebensmitteln

Produkte

BBQ-Soße überzeugt Jury

Ecosystem Food

Die Neuen im NOI

Technologien

Sieg der Wissenschaft

Trends

Mindful choices: Zwischen Körper und Geist

BBQ-Soße überzeugt Jury

Familie Thaler vom Obst- und Weingut Bühlerhof in Natz-Schabs hat bei einem Ideenwettbewerb neue Produktideen für den Rohstoff Apfel gesucht – und gefunden. Jetzt haben weitere Lebensmittel-Produzenten eine Chance.

Zwischen Februar und Mai wurden auf der Internetplattform „Open Innovation Südtirol“ des lvh – Wirtschaftsverband Handwerk und Dienstleister Ideen für neue Produkte aus dem Rohstoff Apfel gesammelt. Insgesamt wurden 68 Ideen eingereicht, sogar vier Geschmacksproben sind eingegangen.

BBQ-Soße, Apfelmus und Apfelsenf

Zur Bewertung der eingereichten Ideen wurde eine Fachjury einberufen. Die einzelnen Mitglieder dieser Jury bereicherten die Diskussion mit ihrem Fachwissen in den Bereichen Produktverarbeitung, Marketing, Innovation und Trends. Bewertet wurden Originalität, technische Umsetzbarkeit und ­Produktqualität. So wurden drei Gewinnerideen identifiziert: Der erste Platz ging an die Idee „Apfel-Chili BBQ-Soße“, welche sogar als Geschmacksprobe eingereicht wurde. Auf den zweiten Platz schaffte es ein gesunder Snack aus Apfel: Dabei handelt es ich um dünn aufgestrichenes Apfelmus, das dann getrocknet wird und so als natürliche Nascherei dienen kann. 
Die drittplatzierte Idee ist „Apfelsenf“. Ein geschmacklich innovatives Produkt, welches ebenfalls als Geschmacksprobe eingereicht wurde. Die drei besten Ideengeber erhalten einen Preis vom Bühlerhof. Zu gewinnen gab es zwei Urlaubsgutscheine und einen Geschenkkorb im Gesamtwert von 1000 Euro. 

Neue Fragestellung für Ideenwettbewerb gesucht
Wer aus seinen Produkten ebenfalls etwas Innovatives machen möchte, kann sich innerhalb 20. August bei der Bauernbund-Abteilung Innovation & Energie für einen neuen kostenlosen Open Innovation Ideenwettbewerb bewerben. Der Wettbewerb ist für den Winter 2018/19 geplant. Die Bauernbund-Abteilung Innovation & Energie sucht zusammen mit dem lvh – Wirtschaftsverband Handwerk und Dienstleister eine weitere Fragestellung z. B. in der Produktgestaltung oder Produktentwicklung, die im Rahmen eines Ideenwettbewerbs gelöst werden kann. Wichtigstes Bewertungskriterium ist, dass die Fragestellung aus dem Bereich regionaler Lebensmittel stammt.

Neue Fragestellung für Ideenwettbewerb gesucht

Wer aus seinen Produkten ebenfalls etwas Innovatives machen möchte, kann sich innerhalb 20. August bei der Bauernbund-Abteilung Innovation & Energie für einen neuen kostenlosen Open Innovation Ideenwettbewerb bewerben. Der Wettbewerb ist für den Winter 2018/19 geplant. Die Bauernbund-Abteilung Innovation & Energie sucht zusammen mit dem lvh – Wirtschaftsverband Handwerk und Dienstleister eine weitere Fragestellung z. B. in der Produktgestaltung oder Produktentwicklung, die im Rahmen eines Ideenwettbewerbs gelöst werden kann. Wichtigstes Bewertungskriterium ist, dass die Fragestellung aus dem Bereich regionaler Lebensmittel stammt.

Der Gewinner erhält ein Dienstleistungspaket rund um einen Ideenwettbewerb im Wert von 5000 Euro. Die Umsetzung des Ideenwettbewerbs wird von Bauernbund und lvh eng betreut. Weitere Infos und die Bewerbungsunterlagen sind bei der Abteilung Innovation & Energie (Tel. 0471 999363, innovation-energie@sbb.it) sowie hier online erhältlich erhältlich.

MEHR INFOS UND BILDQUELLE:

sbb.it/rucola


Ansprechpartner

Julia Verdorfer IDM Südtirol
Ecosystem Food
Tel. +39 0471 094 236
julia.verdorfer@idm-suedtirol.com
Kontakt download